Sehr geehrte Damen und Herren,

ein Blitzableiter schützt Ihr Haus vor einem Blitzeinschlag. Es gibt momentan keine bessere Möglichkeit, sich vor einem Gewitter und einem entstehenden Brand zu schützen. Rüsten Sie dann noch Ihre Elektroanlage mit einem Überspannungsschutz aus sind Sie perfekt geschützt. Erfahren Sie in meinem Seminar mehr zur Technik und warum dieser Schutz eine lohnende Investition ist.

 

 

Aktuelle Gesetzesänderung

wichtig:

Seit 01.10.2016 Überspannungsschutz in allen neu geplanten Gebäuden verpflichtend

 

Basierend auf dieser Neuregelung muss nun in allen ab 1. Oktober 2016 geplanten Gebäuden Überspannungsschutz installiert werden – auch im Wohnungs- und Zweckbau!
Dazu zählen Einfamilienhäuser sowie Büros.

 

Einbauort der Überspannungs-Schutzeinrichtung

Das Überspannungsschutzgerät (SPD) muss so nah wie möglich am Einspeisepunkt der elektrischen Anlage eingebaut werden. Bei der Installation in einem Wohngebäude ist der optimale Einbauort im unteren Anschlussraum des Zählerschrankes. In neuen Zählerschränken ist hier ein 40mm-Sammelschienensystem vorhanden, auf der das Überspannungsschutzgerät mit Aufrasttechnik schnell montiert werden kann.